Logo Hut Ab      24h Freunde Hut Ab

24h Rennen 2008

Am frühen Montagmorgen nahm die Crew von den Hut Ab´s das Abenteuer 24h Rennen 2008 in Angriff. Das Wetter in der Vorwoche lies nichts Gutes ahnen, aber pünktlich zur Rennwoche wurde es besser.
Die Eifel empfing uns bei trockenem aber kaltem Wetter,
der Eifelginster blühte als die 24h Meute am Ring vorfuhr.
Wie jedes Jahr war die Schlange an der Schranke lang, aber pünktlich um acht ging es los.
Nachbar Horst war als erster im Klostertal und hielt für alle frei....

Danke!

 

Montag morgen vor der Schranke

Rundherum wie im jedem Jahr immer die gleichen Gesichter, gute Nachbarn sind viel wert!
Der neue Zaun wurde mit murren zur Kenntnis genommen, aber wir fühlten uns dieses Jahr besonders sicher!
Alsbald war der Aufbau beendet, waren ja diesmal zwei fleißige Hände mehr dabei!
So fing die Woche gut an...ein paar Hefeteilchen mit den Nachbarn, plauschen, fachsimpel, am Feuer sitzen...

Dienstag wurden dann Frank und Viper mit großem Hallo begrüßt.
Zum Frühstück mit frischen Brötchen. Tolle Überraschung!

Am Mittwoch ging es vorm Korso noch schnell zur Inspektion der Boxengasse, die Boliden aus nächster Nähe begutachten, und zur Körperpflege nach Adenau.
Anschließend fuhren wir noch rauf zum Adenauer Forst, um diesen Streckenabschnitt in Augenschein zu nehmen.
Nachmittags kam dann Heike, und zur aller Überraschung später noch Totti!
Er brachte dann zum Korso ein leckeres Fässchen Kölsch mit, Prost!
Anschließen wurden dann die Boliden auf der Strecke begrüsst.
Jedes Jahr ein schöner Programmpunkt, endlich Motorengebrüll !
Ric Shaw hielt mit seiner Crew bei uns an, um ein wenig zu plauschen und um Aufzutanken. Wir konnten Sie ja nicht trocken um die Stecke fahren lassen.

 

24h Rennen 2008 Nr 44

Holden Commodore

Im Adenauer Forst
Ric Schaw and Crew at Klostertalkurve
Die Hut Ab´s

Donnerstag kam es zu den ersten Rennen. Der RCN trieb uns aus dem Schlafsack.
Alsbald war Training von den Youngtimern mit den herrlichen alten Rennwagen.
Motorsport vom Feinsten.
Am Nachmittag schenkten wir uns die Race-Days in Adenau, um beim Sechsten Internationalen Bierdosen Rollen auf der Steilstrecke teilzunehmen.
Tolle Veranstaltung mit über hundert Teilnehmern .
Jochen war bester der Hut Ab´s!
Dank an Pro Steilstrecke für diese Veranstaltung.

 

Dosenbierrollen Steistrecke
Dosenbierollen

Am Freitag ging es los mit den Mini Cup und der ADAC Pro Car...
Es folgte das Rennen der Youngtimer, was bei einem Spaziergang zum Wippermann und Brünnchen begutachtet wurde.
Und auch endlich auch mit den 24h Wagen.
Es waren wieder viele aufsehen erregen Autos am Start...
Der Apollo mit Frentzen, Werks Lexus, Aston Martin DBRS9, die Porsche Meute angeführt von Manthey, Land, und Alzen, dem Holden, der Viper von Zakspeed, und jede Menge mehr...gerade auch in den „Kleineren Klassen“ waren schöne Wagen zu sehen!
Zu erwähnen wären die Werks Sciroccos, die OPC Racecamp Astras die Mini´s und viele mehr.
Leider schafften die Corvette und der Audi R8 es nicht an den Start.

Für eine nette Unterhaltung waren auch die Driftchallenge gut, sehr spektakuläre Einlagen in der Klostertalkurve waren zu sehen!

 

Am Wippermann

Am Wippermann

Brünnchen

Brünnchen


Endlich Samstag!
Kart Kid´s, Rennen Mini´s und Procar, Demorunde der sehr schön anzusehenden Porsche RS Spyder, ein wenig wurde wieder gedriftet und dann ging es endlich los.
Einführungsrunde auf der Strecke wird es wohl nicht mehr geben, im Klostertal wurden die Zuschauer nur im Bereich der Steilstrecke zu den Leitplanken gelassen.
Die Boliden fuhren zügig vorbei, Start!

 

Porsche Spyder
Einführungsrunde

Das Rennen wurde überschattet von Ausfällen der Favoriten, und langen Reparaturpausen!
Nach einer nicht ganz trockenen Nacht fuhr der Manthey Porsche 997 RSR mit der eins einen lupenreinen Hattrick ein. Auf Platz zwei fuhr das Vorjahres Auto von Manthey der 996 RSR, Platz drei ging an den „Frikadelli Porsche“.
Der Holden fuhr auf einen respektablen 31. Platz. In der Seiner Klasse auf Platz vier hinter den Aston Martins V8 Vantage.
Der Mitsubishi Mirage RS mit der Nr. 156 fuhr auf Gesamtrang 125, in Ihrer klasse auf P9.Nummer 155 wurde nicht gewertet.
Der Mazda RX7 ging als siebenundsechzigster ins Ziel .
Ein tolles Rennen mit vielen Highlights ging bei gutem Wetter am Sonntag zu Ende...
Es war, wie immer, eine schöne Woche!

Holden Commodore
Mitsubishi Mirage

Fotos 24h Rennen 2008


[24h Freunde Hut Ab] [Mitglieder] [24h Rennen] [24h Rennen 2002] [24h Rennen 2003] [24h Rennen 2004] [24h Rennen 2005] [24h Rennen 2006] [24h Rennen 2007] [24h Rennen 2008] [24h Rennen 2009] [24h Rennen 2010] [24h Rennen 2011] [24h Rennen 2012] [24h Rennen 2013] [24h Rennen 2014] [24h Rennen 2015] [24h Rennen 2016] [24h Rennen 2017] [VLN] [Sonstiges am Ring] [Holden] [Impressum] [Links !] [Gästebuch] [Anderer Motorsport]